22. November 2019 20 Uhr: Johannes Nichelmann

Plakat Nachwendekinder
Plakat zur Lesung mit Johannes Nichelmann

Johannes Nichelmann:
Nachwendekinder

Die DDR, unsere Eltern und das große Schweigen November

1989 – wir konnten in den vergangenen Wochen viel über die letzten Tage der DDR, den Fall der Berliner Mauer, die Wende und die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten sehen, hören und lesen.

Mit Johannes Nichelmann lädt probiblio, der Förderverein der Stadtbüchereien, einen jungen Autor in die Lülsdorfer Bücherei, der genau in dem Jahr geboren wurde, als die Mauer fiel. Seine Generation kennt die Deutsche Demokratische Republik nur aus Romanen, Filmen, aus Geschichtsbüchern und vagen Erzählungen, die zwischen einem „früher war alles besser“ und den Beschreibungen eines Unrechtsstaates schwanken. Johannes Nichelmann will es genauer wissen. Er spricht mit Gleichaltrigen über ihr Verhältnis zur verschwundenen Heimat ihrer Familien. In offenen Gesprächen mit der Elterngeneration sucht er nach dem wahren Leben in einem schwierigen Land – und nach dem blinden Fleck in der Geschichte vieler ostdeutscher Familien.

Aus dem Material gestaltet der mehrfach ausgezeichnete Autor ein Radio- Feature für WDR 5. Und schreibt das Buch, aus dem er am 22. November in der Stadtbücherei lesen wird. Durch die Veranstaltung führt die WDR 5 Moderatorin Leslie Rosin.

O-Ton Zitate aus der Radiosendung werden ebenfalls zu hören sein. Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht. Es erwartet Sie ein intensiver Gedankenaustausch und eine eindrucksvolle Auseinandersetzung mit der nahen Vergangenheit, deren Nachwirkungen bis in die heutige politische Situation zu spüren sind.